Allergie im Hospiz „Wahnsinn“.!

Allergie im Hospiz Wahnsinn
Michael Andrejewski, Fachanwalt Hartz IV:
BIO macht frei.!

Gedanken:

Wie ich von Augenzeugen weiß geht es in Diakonie und Caritas genauso zu wie aus den katholischen Schlossgymnasien bekannt.! „Fleischeslust gehört ins Bett und nicht auf den Teller“.!

Was ist nun wenn der Patient im Hospiz „Wahnsinn“ eine Allergie hat!?

Ich muss euch sagen es ist gar nicht so einfach diese Allergie festzustellen da es am Ort keinen zuständigen Arzt gibt.! Wenn „Peter“ sich auf diese Allergie untersuchen lassen will muss er eine Weltreise antreten deren Kosten er nicht erstattet bekommt.! „Peter“ muss einen Monat auf Nahrung verzichten oder
genauso wie in Bangladesch die 100 km zu Fuß gehen um zum behandelnden Arzt zu gelangen.! Das ist selbst in Deutschland so, danke Frau Angela Merkel.! Es kommt aber noch dicker: „Peter“ muss erst fragen ob der Arzt ihn auch behandeln will und schon muss er selbst in der Bundesrepublik Deutschland 200 km zu Fuß gehen.!

Was sagen nun unsere Beamten zu diesem Fall!?

Die Kollegen von der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland rieten mir auf Anfrage einfach einmal in der „Weißen Liste“ nachzuschauen welcher Arzt in meiner Region einer Allergie – Beratung anbietet.! Die Verantwortlichen des UPD wissen scheinbar nicht das in den ländlichen Regionen Ostdeutschlands ein Arzt nach dem andern ohne Ersatz in Ruhestand geht und im Fachgebiet im Umkreis von über 100 km kein Spezialist mehr praktiziert.! Es gibt keinen Nachwuchs für diese Stellen.! Selbst die Hausärzte sterben aus.! Die Kollegen vom UPD meinten nach dem SGB V müsste ich die Kosten für die Fahrt zum Arzt selber tragen, bitte bedenkt ich lebe von einer kleinen Erwerbsunfähigkeitsrente und ergänzender Grundsicherung.! Wenn „Peter“ richtig überlegt dann kann er sich in Bezug auf seiner Allergie nie untersuchen lassen weil er die Fahrt zum Arzt nie selber bezahlen kann.!

Besonders schlimm ist, „Peter“ leidet an einer Laktose-Allergie — das bedeutet Schmerzen und ständig Durchfall.! Weil die Allergie nicht bestätigt ist muss „Peter“ auch die Nebenkosten für die Toiletten-Spülung aus eigenen Mitteln bestreiten.! Das sind ca. 300 € jährlich.! Danke Frau Angela Merkel.!

Die Schwester des behandelnden Arztes in „Wahnsinn“ riet heute „Peter“ am Telefon er solle wegen der hohen Kaltwasserrechnung sich an die örtlichen Stadtwerke wenden da vermeintlich die Wasseruhr defekt wäre.! Danke Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel.!

Personen und Orte sind nicht identisch, die Handlung aber 100% realistisch.!

J | © Holger Krüger
____________________________________________
____________________________________________

Werbung:

____________________________________________
Best Link:
ReinSaat.at | [Link]
Lebendige Erde | [Link]
Chrysokoll Naturwaren | [Link]
Karnivorenshop.at | [Link]
Botanischer Garten der Universität Greifswald | [Link]
Internet-Apotheke | [Link]
Gerth-Verlag | [Link]
„Christliche Mitte“ | [Link]

____________________________________________
Andere Werbepartner:
Die Bundeswehr | [Link]
Deutsche Telekom | [Link]
O2 | [Link]
DHL | [Link]

____________________________________________
Supermärkte:
Familia | [Link]
REWE | [Link]
Lidl | [Link]
Netto | [Link]
Aldi Nord | [Link]

_________________________________________

Autor: Holger

--- Selbständig ---, wohnhaft in Teterow ..., Anklam ..., Matgendorf ..., Greifswald ...., Arbeit im Internetmarketing (Searchmetrics Berlin), jetzt hauptsächlich für die NPD, Posting, Facebook, Twitter, Werbung, journalistische Tätigkeit zuletzt bei der Ostseezeitung, ... Programmierung, Design, Autor.! In meiner Jugend habe ich Mathematik - Physik studiert, Lehramt für die Sekundarstufe 2.! Zum Studium gehörte auch eine Ausbildung in Psychologie, Pädagogik, Didaktik und Informatik.! Als die ersten PC auf dem Markt kamen habe ich schon programmiert, ich wurde als Kind vom DDR-Staat gefördert.! LG Holger Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.