Faulheit im Hospiz Wahnsinn | J

Vom Sinn bzw. Unsinn des Rauchen 's
Michael Andrejewski, Fachanwalt Hartz IV:
BIO macht frei.!

Gedanken:

Wie ich von Augenzeugen weiß geht es in Diakonie und Caritas genauso zu wie aus den katholischen Schlossgymnasien bekannt.! „Fleischeslust gehört ins Bett und nicht auf den Teller“.!

„REALER FALL.!“

Im Hospiz Wahnsinn geht es immer darum ob ein Arbeitnehmer Lust hat zu arbeiten oder ob nicht.! Hat ein Angestellter oder ein Arbeiter keine Lust zu arbeiten dann geht er zu seinem Hausarzt der ihm freundlicher Weise einen Krankenschein für den betreffenden Tag oder

für die ganze Woche ausstellt.! Die Bürger im Hospiz Wahnsinn sind so wehleidig das sie lieber Kaffee trinken gehen oder die Passanten auf der Straße oder den Autoverkehr beobachten.! Manche Vertreter lehnen eine Arbeit aus scheinbar gesundheitlichen Gründen generell ab um gemeinsam zur Döner Bude zu gehen wo es bekanntlich nur Hunde und Katzen zu essen gibt.! Natürlich ist Ali vom Imbiss der perfekte Gesprächspartner wie auch ein perfekter Gastgeber.!

Das Krankengeld

kommt, die Lebensqualität stimmt.! Oft geht ein Behinderter in der Arbeitszeit einfach zum Zahnarzt und lässt seine Zähne begutachten.! Diese Untersuchungen sind ja Pflicht und wenn der Arbeitgeber keinen Bus oder kein Taxi für den Transport zum Arbeitsplatz zur Verfügung stellt dann gibt es vom freundlichen Doktor immer den Krankenschein.! So ist das im Hospiz Wahnsinn, die Arbeiter sind zu faul 2 km zu Fuß zu gehen oder mit dem eigenen Fahrrad zurückzulegen.! Den Einkauf erledigt oft ein Betreuer, den Haushalt stemmt ein Pflegedienst.! Das tut weh Freunde, oder.!

Hat ein behinderter Kopfschmerzen oder eine Behinderte die Regel dann handelt es sich vermutlich um eine psychische Auffälligkeit die eines wochenlangen voll-stationären Aufenthalts in einer psychiatrischen Klinik bedarf.! Diese Patienten lassen sich doch tatsächlich wegen solcher Lapsus täglich von freundlichen Doktoren begutachten und mit hochwirksamen Psychopharmaka behandeln.! Die wichtigste Frage bei dieser täglichen Begutachtung ist immer die Frage nach dem Stuhlgang.! Dazu gibt es ein von der Klinik verschiedenes Programm der Animation durch geschulte Fachkräfte.! Das wichtigste bei diesem voll-stationären Aufenthalt ist immer das warme Zimmer wie eine reichliche Vollkost.! Da kommt der faule Bundesbürger doch tatsächlich freiwillig in die Psychiatrie und lässt sich täglich begucken.!

Der Bürger braucht nur sagen: „Bitte Herr Doktor behandeln Sie mich.!“ Und schon zahlt die Krankenkasse und somit der Steuerzahler die Faulheit einzelner Menschen.! Bei so viel Verschwendung ist es kein Wunder das trotz jährlichen Überschusses unsere Krankenkassen kein Geld für teure Behandlungen der normalen Steuerzahler haben und diese wenn sie wollen eine erfolgreiche Behandlung aus eigener Tasche bezahlen müssen.!

Wir denken in den Deutschen Psychiatrien werden nur Krankheiten behandelt die es nicht gibt oder deren Symptome die Eltern unserer Nervenärzte bei ihren Kindern vergeblich versucht haben zu heilen.! Nach dieser Hypothese sind die eigentlichen Kranken in der Psychiatrie natürlich „die Ärzte“.!

Das kostet unser aller Geld, wacht auf…!!!

J | © Holger Krüger
____________________________________________
____________________________________________

Werbung:

____________________________________________
Best Link:
ReinSaat.at | [Link]
Lebendige Erde | [Link]
Chrysokoll Naturwaren | [Link]
Karnivorenshop.at | [Link]
Botanischer Garten der Universität Greifswald | [Link]
Internet-Apotheke | [Link]
Gerth-Verlag | [Link]
„Christliche Mitte“ | [Link]

____________________________________________
Andere Werbepartner:
Die Bundeswehr | [Link]
Deutsche Telekom | [Link]
O2 | [Link]
DHL | [Link]
Greenpeace | [Link]
NABU | [Link]

____________________________________________
Supermärkte:
Familia | [Link]
REWE | [Link]
Lidl | [Link]
Netto | [Link]
Aldi Nord | [Link]

_________________________________________

Autor: Holger

--- Selbständig ---, wohnhaft in Teterow ..., Anklam ..., Matgendorf ..., Greifswald ...., Arbeit im Internetmarketing (Searchmetrics Berlin), jetzt hauptsächlich für die NPD, Posting, Facebook, Twitter, Werbung, journalistische Tätigkeit zuletzt bei der Ostseezeitung, ... Programmierung, Design, Autor.! In meiner Jugend habe ich Mathematik - Physik studiert, Lehramt für die Sekundarstufe 2.! Zum Studium gehörte auch eine Ausbildung in Psychologie, Pädagogik, Didaktik und Informatik.! Als die ersten PC auf dem Markt kamen habe ich schon programmiert, ich wurde als Kind vom DDR-Staat gefördert.! LG Holger Krüger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.