Blasensteine im Hospiz Wahnsinn | J

… vermutung, gesund oder krank …

Blasensteine im Hospiz Wahnsinn
Michael Andrejewski, Fachanwalt Hartz IV:
BIO macht frei.!

Wie ich von Augenzeugen weiß geht es in Diakonie und Caritas genauso zu wie aus den katholischen Schlossgymnasien bekannt.! „Fleischeslust gehört ins Bett und nicht auf den Teller“.!

„Realer Fall:“

Im folgenden spreche ich in der „ICH“- Form, einfach aus dem Grund weil sich so diese Sache besser erklären lässt und diese Form ist persönlicher.! Ich gebe zu dieser Artikel trägt stark autobiographische Züge.! Los geht ’s:

Gedanken:

Es war 1995 im Sommer, ich hatte Prüfungen an meiner Universität in G. und ich kam mit der damaligen Praxis der Absprachen zur Prüfung ’s Gestaltung nicht klar.! Ich konnte nicht verstehen das in der Zone ein Abschluss des Studiums nur auf Grund meiner eigenen Leistung nicht möglich war.! Von mir wird gesagt ich wäre der beste des Jahrgang-es gewesen.! Ich vermied in den Hauptfächern die Absprache mit dem Prüfer und mein Professor ließ mich durchfallen.! In der Folge bekam ich starke Schmerzen im Genitalbereich gefolgt mit psychischen Problemen.! Heute weiß ich das ich Blasensteine hatte und dass unter Berücksichtigung von starken Entzugserscheinungen diese mir kräftig Ärger machten.!

Doch was passierte!?

Das ich Steine hatte das war mir damals nicht klar und unter heftigen Schmerzen und psychischer Belastung hatte ich Angst meinen Nächsten anzustecken, kurz gesagt nach einem eintägigen Aufenthalt in einer Klinik in meinem Heimatort kam ich in die allgemeine Psychiatrie nach Ü. .! Dort erzählte ich von meinen Schmerzen und die Ärzte schickten mich zum Ultraschall.! Leider war diese Untersuchung ohne Befund, wie ich später von meiner damaligen Hausärztin erfuhr hielten die Urologen Steine für unwahrscheinlich weil ich noch sehr jung war.! Ich vermute sie hielten das richtige Ultraschall Bild für gestört durch den damals gerade aufkommenden Mobilfunk.! Welch schwerwiegender Fehler.!

So ging es weiter:

Durch die anhaltenden starken Schmerzen getrieben erzählte ich den Ärzten in der dieser Anstalt das ich Stimmen höre.! Mir wurde damals Risperdal verordnet ein zur Zeit sehr neues Psychopharmaka.! Ihr müsst wissen diese Medikamente beeinflussen den Stoffwechsel stark und blockieren viele Prozesse im menschlichen Gehirn.! Psychopharmaka haben die Eigenschaft den Energiefluss durch Botenstoffe im Gehirn auszubremsen.! Die Halluzinationen verschwanden und die Schmerzen wurden betäubt.! Für den Behandelnden Arzt Herr Dr. B. stand fest ich habe Schizophrenie.!

Und heute!?

Heute, 24 Jahre später habe ich die Steine immer noch und lebe von einer kleinen Rente und ergänzender Sozialhilfe.! Die Steine, sie sind heute sogar medizinisch belegt d. h. von einem Arzt diagnostiziert.! Um diese von einem Spezialisten entfernen zu lassen fehlt mir das nötige Geld, ich kann die Fahrtkosten nicht bezahlen auch weil meine Krankenkasse wegen fehlendem Merkzeichen im Schwerbeschädigten Ausweis mir das Geld zur Fahrt nicht erstattet.! Ich gelte als chronisch krank, die Nervenärzte in meiner Wahlheimat behandeln mich wieder besseren Wissens weiter auf Schizophrenie.!

Fazit:

Ich denke diese Diagnose ist nur eine Vermutung die bestimmten Medizinern kräftig Geld verdienen lässt.! Meines Wissens gibt es für diese Diagnose immer noch keinen Beleg, bei Entfernung der Steine so vermute ich verschwinden meine Schmerzen und Halluzinationen relativ schnell von alleine.! Seiten der Mediziner und der Sozialkassen gibt es trotz nachgewiesener Tatsachen kein einlenken.! Wenn alles in der Zone vernünftig, nicht korrupt laufen würde könnte ich schon seit vielen Jahren kräftig in die Sozialsysteme Deutschlands einzahlen.!

J | © Holger Krüger

____________________________________________ ____________________________________________

Werbung:

____________________________________________

Best Link:

ReinSaat.at | [Link]
Lebendige Erde | [Link]
Chrysokoll Naturwaren | [Link]
Karnivorenshop.at | [Link]
Botanischer Garten der Universität Greifswald | [Link]
Internet-Apotheke | [Link]
Gerth-Verlag | [Link]
„Christliche Mitte“ | [Link]

____________________________________________

Andere Werbepartner:

Die Bundeswehr | [Link]
Deutsche Telekom | [Link]
O2 | [Link]
DHL | [Link]
Greenpeace | [Link]
NABU | [Link]

____________________________________________

Supermärkte:

Familia | [Link]
REWE | [Link]
Lidl | [Link]
Netto | [Link]
Aldi Nord | [Link]

_________________________________________

Autor: Holger

--- Selbständig ---, wohnhaft in Teterow ..., Anklam ..., Matgendorf ..., Greifswald ...., Arbeit im Internetmarketing (Searchmetrics Berlin), jetzt hauptsächlich für die NPD, Posting, Facebook, Twitter, Werbung, journalistische Tätigkeit zuletzt bei der Ostseezeitung, ... Programmierung, Design, Autor.! In meiner Jugend habe ich Mathematik - Physik studiert, Lehramt für die Sekundarstufe 2.! Zum Studium gehörte auch eine Ausbildung in Psychologie, Pädagogik, Didaktik und Informatik.! Als die ersten PC auf dem Markt kamen habe ich schon programmiert, ich wurde als Kind vom DDR-Staat gefördert.! LG Holger Krüger

3 Gedanken zu „Blasensteine im Hospiz Wahnsinn | J“

  1. Wenn ich mir das Geld leihen würde, dann käme gleich das Amt und nimmt es mir mit Zinsen wieder weg.! Ja, so ist Merkel – LAND.!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.